Muckelino erstrahlt in neuem Design, mit neuem Logo, neuen Themen und neuem Slogan!

Hallo ihr Lieben!


Hier war es jetzt eine ganze Weile ziemlich still.

Zeit das mal wieder zu ändern.

Aber bevor ich dir erzähle, was dich hier alles neues erwartet, möchte ich dir natürlich erstmal erzählen, was hier so alles los war in den letzten Wochen, was dazu geführt hat, das es hier so ruhig ist.

Neuer Job und ein großer kleiner Muckelino

Im April diesen Jahres habe ich meine fast dreijährige Elternzeit beendet und bin mit 25 Stunden pro Woche wieder ins Berufsleben eingestiegen.

ich habe einen tollen neuen Job, in dem ich unheimlich viel Neues lernen darf. Der Alte passte nicht mehr wirklich zu dem, wie ich mir mein Arbeitsleben aktuell so vorstelle.

In meinem neuen Job kann ich von zu Hause arbeiten, bei relativ freier Zeiteinteilung, was für uns als Familie natürlich großartig ist, denn so brauchten wir keine große Zusatzbetreuung für den kleinen Muckelino organisieren.

Ich habe es jedoch maßlos unterschätzt, was es bedeutet jeden Tag fünf Stunden zusätzlich vom normalen Familienalltag abzuzweigen.

Schließlich hatte ich vorher gefühlt schon keine Zeit. Woher also noch weitere fünf Stunden nehmen?

Und so hat es eine ganze Weile gedauert, bis wir uns hier zu Hause wieder gut eingespielt hatten und ein bisschen Struktur und Routine eingekehrt ist.

Und wie das dann immer so ist mit Kindern, sobald man sich auf eine Situation eingestellt hat, wird plötzlich wieder alles anders und man fängt wieder von vorne an.

So war es jetzt auch mal wieder bei uns.

IMG 20210825 150546
1. Kindergartentag

Der kleine Muckelino geht nämlich seit ein paar Wochen in den Kindergarten.

Aus der Vorfreude und anfänglicher Begeisterung wurde nach wenigen Tagen eine große Unsicherheit bei ihm und die von uns kurz und schmerzlos erwartete Eingewöhnung entpuppte sich doch als etwas schwieriger und emotional nicht immer leichter, zäher Akt

Inzwischen befinden wir uns aber auf einem relativ guten Weg, so dass ich hoffe, dass ich ab demnächst auch wieder mehr Zeit für Muckelino finden kann.

Und das sollte ich auch, denn ich habe großes mit euch vor…und es ist auch schon großes passiert in den letzten Tagen!

Umpositionierung und Rebranding

wenn du mi diesen Begriffen nichts anfangen kannst, kein Stress, gleich wirst du sie wahrscheinlich verstehen, lies einfach weiter. 😉

Nicht nur der kleine Muckelino ist gewachsen, sondern auch das Unternehmen Muckelino.

Und so steht Muckelino schon längst nicht mehr für Stoffwindeln und Windelfrei, sondern ist zu einem Ort geworden, an dem Mütter bestärkt, gecoacht und beraten werden. An dem Mütter unterstützt werden mit ihrem Baby ein Leben in Leichtigkeit zu leben, um die Säuglingszeit voll und ganz genießen zu können.

Deshalb wird aus „Muckelino – Beratungsstelle für werdende und frisch gebackene Eltern“ jetzt „Muckelino – leichter Leben““

Der neue Slogan

Muckelino leichter leben
Muckelino leichter leben

Da ist er, der neue Slogan von Muckelino!
Über Tage habe ich mir Gedanken gemacht, meine Follower und Familie gefragt, gebrainstormt und gegrübelt, was ein guter neuer Titel für Muckelino sein könnte.
Und plötzlich, wie aus dem Nichts, war er da, der neue Slogan.
Leichter leben…das ist das neue Motto von Muckelino.
Denn genau das ist es, was ich mit meiner Arbeit erreichen möchte. Ich möchte, dass du leichter und somit glücklicher und zufriedener leben kannst.
Dass es dir leichter fällt deine Mutterrolle zu leben und dich rundum wohl zu fühlen, dass es dir leichter fällt die Bedürfnisse deines Kindes zu erkennen und zu befriedigen, dass Beziehungen wieder leichter werden und wir das Leben insgesamt wieder leichter nehmen können.
Als Mütter machen wir uns so viele Sorgen und Gedanken. Wir zweifeln an uns selbst und fragen uns immer wieder, ob das, was wir tun, wie wir es tun, wohl so richtig ist.
Und genau da möchte ich die Leichtigkeit wieder in die Familien zurück bringen.
Ich möchte dir zeigen, wie du wieder Vertrauen in dich findest, lernst deinen natürlichen Mutterinstinkt (wieder) zu nutzen, auf deine Gefühle zu hören und so wieder zurück zu einem nachhaltigen, entspannten Leben findest.
Die Leichtigkeit, mit der ein Kleinkind fröhlich lachend auf der Wieso umher läuft und sich einfach nur freut, weil es den Moment genießt und ganz bei sich ist.

Aber nicht nur der Slogan ändert sich, Muckelino bekommt einen völlig neuen „Anstrich“ und natürlich auch das neue Logo.

Die neuen Farben

Passend zum neuen Slogan und zum neuen Logo bekommt Muckelino einen komplett neuen Look.
Ich verabschiede mich vom Baby-rosa und -hellblau.
Mit diesen Farben bin ich gestartet, da ich meinen Schwerpunkt zu Beginn meiner Arbeit sehr auf Babys gelegt habe. Und zur Stoffwindel- und Windelfreiberatung fand ich rosa und hellblau passend und niedlich.
Aber, wie das so ist im Leben, man entwickelt sich…und das ist ja auch gut so. Und so habe auch ich mich entwickelt und meine Beratungsstelle hat sich weiter entwickelt.
Und inzwischen mache ich längst nicht mehr nur Stoffwindelberatung und Windelfrei-Coaching, sondern der Fokus ist inzwischen mehr in Richtung Coaching, Beratung und Stärkung der Mütter gewandert.
Und da passt rosa und hellblau einfach nicht, so dass es einen neuen Anstrich gibt.
Willkommen, dunkelgrün, gelb und orange! Der neue Look von Muckelino!
Die Farben stehen für die Verbindung mit der Natur, für Hoffnung, Wärme und für Freude.
Denn das sind die Säulen, auf die meine Arbeit fußt.
Ich unterstütze Mütter darin ihr Baby möglichst natürlich aufwachsen zu lassen, auf ihren natürlichen Instinkt zu vertrauen und ihr Leben voller Wärme, Freude und Fülle zu leben.
Und auch in meinen Beratungssettings finden sich diese Werte wieder. In meinen Beratungen geht es oft fröhlich zu, ich lache gerne mit den Eltern, die ich berate, aber sie finden bei mir auch Wärme und Verständnis, wenn sie es brauchen. Nicht zuletzt steht die Farbe grün auch für die Hoffnung. Und so schwer die Zeit mit einem Baby auch manchmal sein mag, so geben wir die Hoffnung als Eltern doch niemals auch, oder?!?

Die Schriften bleiben dabei etwas verspielt, denn schließlich geht es immer noch um die Kinder und da darf es ruhig etwas locker uns verspielt zugehen. 😉

Wusstest du eigentlich, dass gelb und orange zwei meiner Lieblingsfarben sind?! Ich habe schon immer die Wärme und Energie geliebt die sie ausstrahlen.. 😉

Das neue Markensymbol: die Sonnenblume

Die Sonnenblume ist eine meiner Lieblingsblumen.
Das ist auch mit der Grund, warum sie mein neues Markensymbol geworden ist.
Die Sonnenblume ist ein Symbol für Sonne, Licht, Leben, Fruchtbarkeit, Gesundheit und Weisheit;
Entwicklung, Freiheit und Offenheit
Für mich ist sie der Inbegriff von Sommer, Freude, aber auch Größe und Stärke. Denn ohne ihren starken Stiel und ihre tragenden Wurzeln würde sie unter der Last ihres großen, wunderschönen Kopfes, einfach umfallen.
Ich finde dieses Symbol so passend für uns Mütter. Oft haben wir doch auch einfach wahnsinnig viel im Kopf, so viel, dass wir manchmal kurz vor dem Zusammenbruch zu stehen scheinen. Und dennoch ist da eine Kraft die uns hält…ein Wille durchzuhalten. Starke Wurzeln, die es uns ermöglichen weiter zu machen und irgendwo aus den Tiefen neue Kraft zu schöpfen.
Ein schöneres Symbol kann ich mir kaum vorstellen. Und deshalb wird sich auch die Sonnenblume in meinem Logo wiederfinden

Das neue Logo

Muckelino 9 1

Tadaaaaaaa, hier ist es endlich: Voller Stolz darf ich euch heute mein neues Logo präsentieren!
Es hat mich viele Stunden Arbeit, jede Menge Hirnschmalz und Feedback von Familie KollegInnen und KundInnen gekostet, bis es endlich so war, wie ich es haben wollte.
Jetzt vereint es endlich vieles in sich, wofür Muckelino steht.
Es steht für die Begleitung , Stärkung und Unterstützung von Müttern, die ihren Babys ein möglichst liebevolles, natürliches, entspanntes und geborgenes Aufwachsen ermöglichen wollen. Die Wert auf ein harmonisches Familienleben legen und die ihre Werte selbstbewusst nach außen tragen.
Und das Ganze dann auch noch mit Leichtigkeit, im wörtlichen, aber auch im übertragenen Sinne.
Ich unterstütze Mütter darin, diese Werte zu leben und sich selbst dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Denn wenn wir Mütter nicht auf uns selbst acht geben, brennen wir aus und können nicht mehr so gut für unsere Familie da sein, wie wir es gerne würden.

Ausblick

Bis sich das komplette neue Design mit allem drum und dran auch hier auf der Homepage wieder findet, wird es sicherlich so eine ganze Weile dauern. Bis dahin gilt: „under construction“. 😉
Ich fokussiere mich jetzt erstmal auf das Wesentliche und das ist meine Familie und meine Kundinnen. Das äußere Erscheinungsbild darf dann folgen, wenn Zeit dafür ist.

Du siehst also, es ist viel passiert in letzter Zeit, wenn auch zunächst nur im Hintergrund.

Aber es ist nicht nur beim Design geblieben, sondern ich habe mich auch einem neuen Thema verschrieben.

Der gesunden, intuitiven Ernährung.

So viele Mütter hadern mit ihrer Figur und ihrem Gewicht. Sie probieren eine Diät nach der nächsten und diäten sich zusehends unglücklicher. Denn wie viele Diäten kennst du auf die kein Jojo-Effekt folgt?

Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht das „leichter Leben“ wörtlich zu nehmen und Müttern beizubringen, wie sie ohne Diät und ohne Jojo-Effekt zurück zu ihrem Wohlfühlgewicht finden.

Diaet Stopp Woche 1

Den Start macht meine kostenlose Diät-Stopp-Woche, bei der ich 5 Tage lang, jeden Tag einen kleinen Input geben werde, warum das abnehmen insbesondere nach der Stillzeit so schwierig ist, warum normale Diäten überhaupt nicht funktionieren können und welche ersten Schritte du gehen kannst, um deinem Wohlfühlgewicht wieder näher zu kommen.

Dazu aber später mehr.

Wenn das ein Thema für dich ist, kannst du dich aber gerne schon jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden: Klicke JETZT hier

So, jetzt ist aber genug geredet…ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und hoffe dir sehen uns bei der Diät-Stopp-Woche!

Bis dann, deine Steffi von Muckelino-leichter Leben!

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn gerne mit deinen FreundInnen oder auf Social Media!

Ich freue mich auch sehr, wenn du mir einen Kommentar da lassen magst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.