Abhalten im Sitzen, Blogpostreihe Windelfrei Positionen Teil 4

Hallo ihr Lieben,

heute kommt Teil vier unserer Blogpost Reihe „Windelfrei Positionen“. In den letzten drei Teilen ging es um das Abhalten im Liegen, um das Abhalten in der Wiegehaltung und um die klassische Abhalteposition.

Heute beschäftigen wir uns mit dem Abhalten im Sitzen.

Das Abhalten im Sitzen ist die ideale Abhalteposition, wenn dein Baby schon sitzen kann.

Sobald es so richtig selbstständig frei sitzen kann, kannst du es auf einem Töpfchen, oder dem WC, ggf. mit einem Toilettensitzverkleinerer, sein Geschäft erledigen lassen.

Wenn es noch nicht ganz frei sitzt, sich aber aufsetzen und mit leichter Unterstützung im unteren Rücken sitzen kann, kannst du es, gut gestützt, auch schon im Sitzen abhalten.

Die, für meinen Geschmack, bequemste Position ist dabei noch das gemeinsame Sitzen auf der Toilette.

Dafür setzt du dich selbst auf’s WC und rutscht mit gespreizten Beinen mit dem Po ganz an den hinteren Rand. In die Lücke zwischen deinen Beinen setzt du jetzt dein Baby.

Abhalten rückwärts auf der Toilette
Abhalten rückwärts auf der Toilette

Deine Hände bleiben an den Oberschenkeln des Babys und du kannst sie entweder auf dem Rand des Toilletensitzes, oder auf deinen Oberschenkeln abstützen, so dass du nicht das ganze Gewicht deines Kindes halten musst. Denn im Sitzalter haben die Kleinen ja doch schon ein recht beträchtliches Gewicht.

Das Ganze funktioniert sowohl vorwärts, als auch Rückwärts auf dem WC. Das schöne am „rückwärts“ auf dem WC ist, dass dein Baby dabei zusätzlich die Füße am WC Deckel abstützen und so einen guten Gegendruck aufbauen kann.

Hast du diese Position schon ausprobiert? Dann schreib deine Erfahrungen damit gerne in die Kommentare.

Du möchtest direkt alle Windelfrei Positionen auf einen Blick haben? Dann kannst du hier HIER meine Übersicht über alle Windelfrei Positionen herunter laden.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und mehr über die anderen Abhaltepositionen erfahren? Dann komm in meine Facebookgruppe, abonniere meine Facebookseite, oder abonniere meinen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.