Windelfrei und Babygebärden, Interview mit Ariane Wietschke von Binilingo

Babygebärden und Windelfrei

Die Kommunikation mit einem Baby kann manchmal ganz schön herausfordernd sein.

Gerade wenn die Kleinen noch nicht sprechen können, aber uns schon so vieles mitteilen möchten, kann das schnell für beide Seiten frustrierend werden.

Besonders bei Windelfrei, auch Ausscheidungskommunikation genannt, liegt der Schwerpunkt auf der Kommunikation mit dem Baby / dem Kleinkind.

Es gibt verschiedene Wege heraus zu finden, wann dein Baby mal muss. Diese lernst du unter anderem in meinem Windelfrei Onlinekurs.

In der Regel verwenden wir einen Signallaut in der Ausscheidungskommunikation. Aber auch Babygebärden können super hilfreich sein und die Kommunikation mit dem Baby erheblich erleichtern.

Die Initiative dabei kann von beiden Seiten ausgehen. Viele Babys / Kleinkinder führen von sich aus ein Zeichen ein, womit sie ausdrücken, dass sie mal müssen.

Aber auch wir Eltern können die Gebärden einführen, damit unser Kind sie früher oder später übernehmen kann. Dadurch wird die Kommunikation sehr viel eindeutiger und somit leichter.

Interview mit einer Expertin für Babygebärden

Um mehr über diese spannende Kommunikationsform heraus zu finden, habe ich eine Expertin für ein Interview eingeladen.

Ariane Witschke ist Expertin für Babygebärden und mit ihr bin ich gemeinsam der Frage auf den Grund gegangen, wie wir Babygebärden für Windelfrei nutzen können.

Im Interview zeigt sie uns die Gebärden für Pipi, Kaka und Toilette.

Aber auch eine ganz Wichtige: Nämlich „fertig“! Wie oft stellen wir uns beim Abhalten doch die Frage, ob unser Baby wohl schon fertig ist?!? Deshalb schau dir das Interview unbedingt bis ganz zum Schluss an, die Gebärde für „fertig“ kommt erst relativ weit hinten.

Links

Hier nochmal die wesentlichen Links im Überblick:

Kostenlose 5-Tage-Challenge von Ariane: https://www.binilingo.de/challenge-04-21/

Arianes Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/babygebaerden/

Kostenloses Windelfrei Onlineseminar: https://muckelino.de/kostenloses-windelfrei-onlineseminar/

Warteliste Muckelino Windelfrei Onlinekurs: https://muckelino.de/warteliste-muckelino-windelfrei-onlinekurs/

Mehr Infos zum Windelfrei Onlinekurs von Muckelino

Der Windelfrei Onlinekurs von Muckelino wird am 15.04.2021 im Rahmen des kostenlosen Onlineseminars „Windelfrei? Was ist das eigentlich und wieso kann es meinem Baby bei Bauchschmerzen und Blähungen helfen?“ veröffentlicht.

Wenn du dich in die Warteliste einträgst, oder beim Seminar mit dabei bist, erfährst du mit als Erstes alle Details. Schnell sein lohnt sich, auf die ersten 10 BestellerInnen wartet eine besondere Überraschung.

Sharing is Caring!

Dir hat das Interview gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du es fleißig teilst. lass gerne auch einen Kommentar da.

Video: Meine Windelfrei Reise – Warum wir unser Baby abgehalten haben

Wie ich zu Windelfrei gekommen bin

Letzte Woche habe ich schon einen ausführlichen Artikel geschrieben, wie wir überhaupt zu Windelfrei gekommen sind, obwohl wir überhaupt keine Ahnung hatten, was das war und extrem skeptisch waren.

Für alle, die eher lesefaul sind, habe ich auch nochmal ein Video dazu aufgenommen.

Witzigerweise ist die Geschichte dahinter natürlich die selbe, aber im Video kommt es doch nochmal ganz anders rüber, als im geschriebenen Text, ich erzähle noch einmal ganz andere Sachen.

Deshalb will ich dir das Video nicht vorenthalten. Und auch, wenn du den Beitrag letztens schon gelesen hast, schau gerne nochmal rein, du entdeckst sicherlich noch die ein oder andere neue Info.

Du möchtest mehr zum Thema Windelfrei erfahren?

Dann sei doch beim Windelfrei Beta Onlinekurs dabei. Trag dich kostenlos und unverbindlich in die Warteliste ein und erhalte als Erste alle wichtigen Informationen zum Kurs.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuch es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Muckelino Windelfrei-Onlinekurs

Du möchtest beim nächsten Kursdurchlauf dabei sein? Dann trag dich hier unverbindlich und kostenlos in die Warteliste ein.

Du bekommst dann rechtzeitig vor dem nächsten Kursdurchlauf alle Informationen per E-Mail zugesandt.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Du kannst nicht länger warten, weil dein Baby jetzt Bauchweh oder Blähungen hat?

Dann schau dir mal die Aufzeichnung von meinem letzten Windelfrei Onlineseminar an, oder buch dein persönliches Windelfrei Coaching.

Hast du Fragen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar, hier oder auf Social Media. Ich antworte dir, so schnell ich kann.

Wenn du den Beitrag teilst, wäre ich dir sehr dankbar!

Endlich frei von Bauchschmerzen und Blähungen! Wie ich darauf gekommen bin mein Baby abzuhalten

Abhalten auf Abhaltetoepfchen im sitzen 1

Windelfrei? Das klang für mich völlig verrückt! Ein Baby kann doch nicht ohne Windeln rum laufen. Pampers und Babys gehören doch untrennbar zusammen!

Hätte mir vor der Geburt unseres Sohnes jemand von Windelfrei erzählt, oder davon, dass man Babys abhalten kann, hätte ich ihn wahrscheinlich als etwas durchgeknallten Öko abgestempelt und gar nicht mehr richtig hin gehört.

Als unser Sohn dann auf der Welt war, hat er es ganz klar eingefordert sein großes Geschäft außerhalb der Windel zu erledigen.

Leider habe ich seine Signale nicht verstanden, da ich Begriffe wie Windelfrei, Hello Nappy, natürliche Säuglingspflege, Ausscheidungskommunikation oder Elimination Communication noch nie gehört hatte.

Und ich wusste auch nicht, dass man so kleine Säuglinge schon abhalten kann oder gar sollte. Das Abhalten kannte ich lediglich von früher. Wenn ich als kleines Kind draußen mal musste, hat meine Mutter mich auf ähnliche Art und Weise ins Gebüsch gehalten.

Gott sei Dank, denn so kam es mir vielleicht nicht ganz so verrückt vor mein Baby abzuhalten.

Bauchweh, Blähungen und Koliken

Unser Sohn war bereits ab seiner Geburt eigentlich ein sehr ruhiges, entspanntes und unkompliziertes Baby.

Doch als er ca. 4 oder 5 Wochen alt war änderte sich das drastisch. Er ließ sich sich nicht mehr ablegen, war extrem unruhig, weinte viel und schlief schlecht bis gar nicht.

Diverse Nächte habe ich halb sitzend, mit ihm auf dem Arm, mehr schlecht als recht geschlafen.

baby in a onesie lying on bed
Photo by Laura Garcia on Pexels.com

Er entwickelte starke Blähungen und zog die Beinchen meist an, so dass wir auf Bauchschmerzen tippten. Er entwickelte sogar richtige Krämpfe.

Wir überlegten, ob wir wohl ein High Need Baby oder ein Schreibaby hätten, ob er eine schlimme Krankheit hätte, oder ob es „nur“ die üblichen 3 Monats Koliken seien. Wobei ich mich ernsthaft fragte, wie wir diesen „Zustand“ noch weitere zwei Monate ertragen sollten.

Tagelang schleppte ich ihn singend im Fliegergriff durchs Haus, denn nur so war es für ihn (und damit auch für mich) einigermaßen erträglich.

Als mein Mann von der Arbeit nach Hause kam hatte ich gefühlt drei Meter lange Arme und war froh wenigstens ein paar Minuten mal wieder die Hände frei zu haben, während er mit unserem kleinen Spatz durchs Haus tigerte.

Es war wirklich unerträglich und wir waren vollkommen verzweifelt.

Bäuchleinöl, Bauchmassage, Kirschkernkissen, Trage, Bauchlage, Fliegergriff, Vitamin D Öl statt Tabletten, baden, wir haben alles ausprobiert, aber nichts half wirklich.

Ich habe stundenlang das Internet und schlaue Bücher studiert, was ich noch tun könnte.

Immer wieder las ich von Fencheltee, Sab Simpex, Omni Biotic Panda und Lefax, von Kümmelzäpfchen oder stimulieren des Darms, indem ein Fieberthermometer eingeführt wird. Teilweise wurde sogar empfohlen abzustillen und Pre Milch zu füttern, da Ersatzmilch verträglicher sei.

Aber meinem Baby etwas anders als meine hart erkämpfte Muttermilch zu geben kam mir einfach nicht richtig vor und ich war mir sicher, dass Muttermilch das Beste für mein Baby wäre. Denn auch das Stillen gehörte, zumindest phasenweise, zu den kurzen entspannteren Minuten des Tages.

Die Hebamme konnte uns auch nicht wirklich weiterhelfen. Sie empfahl, dass ich sämtliche Lebensmittel, die Milcheiweiß enthalten, weg lasse, um eine Milcheiweißallergie auszuschließen.

Also die Ernährung noch weiter einschränken. Denn kohlensäurehaltige Getränke und sämtliche blähende Lebensmittel ließ ich bereits vorsorglich weg.

So langsam entpuppte sich mein so lange ersehntes Stillen doch als zunehmend unattraktiv. Schließlich esse ich doch so gerne! Aber natürlich war ich bereit alles für mein Baby zu tun, damit diese quälenden Schmerzen endlich aufhörten und wir vielleicht alle mal wieder länger als 20 Minuten am Stück schlafen könnten.

Endlich, die Lösung die alles veränderte

Nach weiterer, stundenlanger Recherche im Internet stieß ich darauf, dass man sein Baby abhalten könnte. Dieses würde man auch als Windelfrei bezeichnen. Sehr schräg, wie ich fand. Schließlich gehörten doch die Pampers zu meinem Baby, wie das Amen in der Kirche.

Abhalten rückwärts auf der Toilette

Aber ich hatte ja nichts zu verlieren. Es las sich wie eine ganz natürliche Methode und so informierte ich mich ausgiebig, nahm allen Mut zusammen, schmiss alle meine Vorurteile über Bord und hielt mein leidendes Baby über der Toilette ab.

Was dann passierte war schier unglaublich!

Ich spare dir die Details, aber glaube mir, ich hätte nicht erwartet, was so alles an Luft und co aus so einem kleinen Baby kommen kann.

Nach einigen Minuten verließen wir nach dem verrichteten Geschäft das Bad. Ich zog meinen Sohn wieder an, hielt ihn im Arm, erfreute mich an seinem zufriedenen Gesichtsausdruck und binnen weniger Minuten war er auch schon eingeschlafen.

Ich kuschelte mich mit ihm aufs Sofa und nutze die Chance ein wenig auszuruhen, nach den Strapazen der letzten Wochen.

man person cute young
Photo by Pixabay on Pexels.com

Als er nach über einer halben Stunde noch immer schlief wagte ich das Experiment ihn ganz vorsichtig von mir runter, aufs Sofa zu schieben. Und siehe da, er blieb liegen und schlief seelenruhig weiter. Ich wagte es sogar ganz leise und vorsichtig aufzustehen.

Meine Chance wetternd baute ich schnell einen Kissenwall um ihn herum und schlich davon um das Babyphone zu holen.

Ich räumte auf, machte ein bisschen sauber, ging endlich mal wieder in Ruhe ins Bad und hatte hinterher sogar noch genügend Zeit, mich wieder zu ihm zu kuscheln und noch ein bisschen zu schlafen.

Dieser Tag hatte unser Familienleben drastisch zum Guten gewendet. Der Schlaf unseres Babys war wieder viel besser und wir konnten ihn tagsüber wunderbar ablegen. ich konnte sogar morgens entspannt duschen, während er im Bad auf seiner Krabbeldecke zufrieden vor sich hin gluckste.

Begeistert von Windelfrei blieben wir dabei und hielten unseren Sohn weiterhin regelmäßig ab. Er trug trotzdem noch Windeln, so dass wir uns keinen Stress machen mussten. Aber das große Geschäft ging von dem Tag an fast ausschließlich ins Töpfchen oder die Toilette.

Mit Bauchschmerzen oder Blähungen hatten wir nie wieder Probleme.

Das geht auch für dich!

Eure Situation ist ähnlich und das klingt für dich zu schön um wahr zu sein?

Glaub mir, das dachte ich auch.

Aber was hier funktioniert hat kann für dich, bzw. für dein Baby auch funktionieren.

Ich war, und bin noch immer, von Windelfrei so begeistert, dass ich mich entschieden habe Windelfrei Coach zu werden, um so vielen Eltern wie irgend möglich von dieser genialen Methode zu erzählen.

baby sleeping with animal plush toy
Photo by Ivone De Melo on Pexels.com

Und fast alle, die ich beraten habe und die es gewagt haben, sind hellauf begeistert.

Nicht nur, dass die Bauchschmerzen deutlich weniger, oder gar verschwunden sind, Windelfrei stärkt auch die Kommunikation und die Bindung zwischen dir und deinem Baby. Es fühlt sich einfach so unendlich gut an, dem Baby auch dieses Bedürfnis nach Reinlichkeit zu erfüllen.

Du hast nicht viel zu verlieren, lass es doch einfach mal auf einen Versuch ankommen?

Lies dich schlau, wie es funktioniert, oder nimm die Abkürzung und wir machen das zusammen.

Denn eins der wichtigsten Dinge bei Windelfrei ist, dass du dich wohl und sicher fühlst. Und wann fühlst du dich am sichersten? Genau, wenn du weißt, dass das, was du tust, richtig ist. Und dass du, im Fall des Falles, Unterstützung an deiner Seite hast.

Am 29.04.2021 startet mein Windelfrei Onlinekurs, in dem ich dir alles, was du über Windelfrei wissen musst, in übersichtlichen kurzen Videolektionen erkläre.

Du erhältst ein Handout, in dem du alles noch einmal genau nachlesen kannst und kannst so, ganz entspannt, in deinem eigenen Tempo, so wie du es möchtest, dir alle Inhalte entspannt ansehen.

Und das Beste für dich: Dies ist der erste Kursdurchlauf, ich nenne das immer gerne BETA Kurs. Und dafür brauche ich Testerinnen.

Für alle Testerinnen biete ich eine besondere Begleitung an. Du bekommst die Inhalte wöchentlich freigeschaltet und wir treffen uns jede Woche online zu einem Q&A (Question & Answer), in dem du live alle deine Fragen stellen kannst.

Hat dir dieser Beitrag weiter geholfen? Dann hilf mir dabei, noch ganz vielen weiteren Eltern von Windelfrei zu erzählen.

Wie du das tun kannst?

Indem du zum Beispiel den Beitrag in den Sozialen Medien teilst, den Link weiterleitest an Freunde oder Bekannte mit Babys, an Mütter- oder Babykursgruppen und co.

Gerne kannst du mir auch auf Facebook, Instagram und co ein Herzchen, oder einen Kommentar hinterlassen, denn auch so wird der Beitrag sichtbarer und kann von mehr Menschen gefunden werden.

Ich (und sicherlich viele Babys mit Bauchschmerzen) danke dir für deine Unterstützung.

Windelfrei – Was ist das überhaupt? Video und Kurzüberblick

Was ist eigentlich Windelfrei

Keine Lust zu lesen?

Dann schau dir gerne einfach das Video an. 😉

Begriffsdefinition

Windelfrei, Hello Nappy, Babys abhalten, natürliche Säuglingspflege, elimination communication – so viele Begriffe für eigentlich ein und das selbe.

Du möchtest wissen, was Windelfrei überhaupt ist? Am liebsten in einem Satz? Sollst du kriegen.

Windelfrei ist deinem Baby die Möglichkeit zu geben, sich außerhalb der Windel zu erleichtern und somit sein natürliches Bedürfnis nach Sauberkeit zu erfüllen.

Windelfrei ist ein natürliches Bedürfnis

Schon kleine Spatzen haben das Bedürfnis ihr Nest sauber zu halten.

Und genau so ist es bei unseren Babys auch. Sie sind von Natur aus darauf programmiert sich selbst, ihre Umgebung und ihre direkte Bezugsperson nicht zu beschmutzen.

Da sie aber noch nicht selbst auf Toilette gehen können, brauchen sie unsere Hilfe

Windelfrei ist Kommunikation und Bindungsaufbau

Genauso wie unser Baby uns mitteilt, wenn es Hunger hat, oder müde ist, teilt es uns auch mit, wenn es mal muss. Zumindest in den ersten drei Monaten. Wir müssen nur lernen es zu erkennen.

Schaffst du es dein Baby und seine Signale zu lesen und darauf zu reagieren wird das eure Bindung stärken, denn dein Baby fühlt sich gesehen und in seinen Bedürfnissen ernst genommen.

Was kann Windelfrei?

Windelfrei kann dafür sorgen, dass dein Baby sich wohler fühlt, weil es ausscheiden kann, ohne sich zu beschmutzen. Das kann dazu führen, dass dein Baby sich leichter „lösen“ kann, wodurch Blähungen, Bauchschmerzen und 3 Monats Koliken vermindert oder gar vermieden werden können.

Mehr Gründe, warum Windelfrei einfach großartig ist erfährst du in diesem Beitrag:

10 Gründe warum Windelfrei einfach großartig ist

Wie kann ich mehr erfahren?

Du interessierst dich für das Thema Windelfrei und überlegst, damit zu starten?

Dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:

Die Schnelle:

Wenn du es eilig hast, weil dein Baby sich vielleicht mit Blähungen oder Bauchschmerzen quält, dann hol dir die Aufzeichnung von meinem letzten Onlineseminar „Bauchschmerzfrei dank Windelfrei!“. In diesem Seminar bekommst du alle Informationen, die du für einen entspannten Start mit Windelfrei benötigst.

Die Geniale:

Wenn du noch ein bisschen Zeit mit deinem Windelfrei Start hast und noch bis Ende April warten kannst, dann habe ich etwas geniales für dich:

Ende April erscheint mein Windelfrei Onlinekurs!

In diesem Kurs bekommst du ebenfalls alle Informationen, die du brauchst, aufbereitet in kurzen Videos, auf einer übersichtlichen Kursplattform, so dass du alle Informationen die du suchst immer schnell wieder finden kannst.

Und das Beste: Ich bringe den Kurs zunächst als BETA Testkurs raus. Das heißt du kannst zu einem stark reduzierten Preis den Kurs mit vollem Premiumsupport absolvieren.

Jede Woche treffen wir uns online über Zoom und du hast die Möglichkeit mir alle deine Fragen zu stellen und mir Feedback zum Kurs zu geben.

Das willst du? Du willst wissen, wo du buchen kannst?

Leider noch gar nicht, aber du kannst dich kostenlos und unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen. Dann bekommst du als Erstes alle Informationen, wann genau der Kurs startet, was er kosten wird, wie das alles ablaufen wird, etc.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuch es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Muckelino Windelfrei-Onlinekurs

Du möchtest beim nächsten Kursdurchlauf dabei sein? Dann trag dich hier unverbindlich und kostenlos in die Warteliste ein.

Du bekommst dann rechtzeitig vor dem nächsten Kursdurchlauf alle Informationen per E-Mail zugesandt.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

DM Babylove Stoffwindel Set- Vorstellung / Test

Stoffwindel von DM Babylove

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung

Hallo ihr Lieben,

jetzt war es hier eine ganze Weile still, aber dafür starte ich in das neue Blogjahr mit einem Videohighlight.

Vielleicht habt ihr sie auch schon entdeckt? In vielen DM Märkten in Deutschland liegt sie schon in den Regalen.

Die neue Stoffwindel von DM Babylove.

Als ich sie gesehen habe musste ich sie natürlich direkt kaufen, um sie in mein Beratungssortiment und auch in die Mietpakete mit aufzunehmen. Wenn du sie also mal unverbindlich testen möchtest meld dich gerne bei mir. 😉

In dem folgenden Video stelle ich dir die Windel vor und gebe dir auch mein persönliches Fazit.

Zusammenfassung

Hier auch nochmal schriftlich eine kleine Kurzzusammenfassung in Stichpunkten:

System: Überhose + Einlage

Preis: 12,95€, inkl. Prefold (Stand Januar 2021)

Prefold aus 100% Baumwolle, bei 60 Grad waschbar, weitere Prefolds in verschiedenen Größen separat erhältlich (Preis: 5,95€/3 Stück, Stand Januar 2021)

Überhose mit Klett, Einlage Größe M, Stoffwindel Einheitsgröße, aber nur eine Einstellung zum Verkleinern

Vorne und hinten Laschen

Doppelte Beinbündchen

Vorteile:

Günstiger Preis (12,95€, Stand Januar 2021)
Vor Ort erhältlich
Schmal geschnitten, auch für Neugeborene geeignet
PUL schön weich

Nachteile:

Wird voraussichtlich nicht bis zum Ende der Wickelzeit passen
Made in China
Testkundinnen beklagen teilweise undichten PUL und reibende, steife Kletts
Nur bei 40 Grad waschbar

Fazit:

Tolle Idee, aber deutlich ausbaufähig. Was keine 60 Gradwäsche ab kann hätte keine Windel werden sollen.
Eine weitere Größe wäre toll. Vielleicht kommt das noch?!?

HIER kann man die DM Babylove Stoffwindel auch online bestellen.

Hast du die DM Stoffwindel auch schon getestet? Was hältst du von ihr? Schreib es gerne in die Kommentare.

Weitere wichtige Hinweise

Du möchtest regelmäßig Tipps und Tricks zum Stoffwickeln erhalten und keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann melde dich HIER für meinen kostenlosen Newsletter an.

Kostenlose Workshopwoche: Gesunder Po – Baby froh!

Ich habe übrigens noch ein ganz besonders Schmankerl für dich.

Meine kostenlose „Gesunder Po – Baby froh!“ Workshopwoche. Vom 08.02.2021 bis zum 13.02.2021 werden wir uns gemeinsam intensiv damit beschäftigen zu ergründen, warum Babys einen wunden Po bekommen, was man dagegen tun kann und wie man einen wunden Popo zukünftig vermeiden kann.

Du erhältst in dieser Woche drei Videos von mir per E-Mail, in denen ich intensiv auf die entsprechenden Themen eingehe. Jeweils ein Folgetag wird es ein live Video in der extra dafür eingerichteten Facebookgruppe geben, in denen ich dir alle deine Fragen zum Thema des Vortags beantworte.

Alle Live Videos werden aufgezeichnet, du kannst sie also auch hinterher noch in Ruhe anschauen, falls du nicht live dabei sein kannst.

Das solltest du nicht verpassen. Trag dich direkt mit in die Liste ein und du bist dabei! Keine Sorge, es ist absolut unverbindlich, kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Anmeldung zur Workshopwoche

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuch es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Jetzt musst du nur noch deine E-Mail Adresse bestätigen. Dazu hast du eine Mail von mir bekommen. Bitte schau auch in deinem Spam Ordner nach.

Anmeldung zur Workshopwoche Gesunder Po – Baby froh

Melde dich zu meinem Newsletter an, um alle Informationen zur Workshopwoche zu erhalten

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Das große Stoffwindel ABC, Teil 2: E-H

Das grosse Stoffwindel ABC, E-H

Enthält Werbung

E:

Einlagen

IMG 20200810 142235
Überhose mit Einlage

Als Einlagen wird lose in die Windel gelegtes Saugmaterial bezeichnet. Sie saugen Urin auf und schützen die Überhose vor Stuhlgang.

Windeleinlagen gibt es aus verschiedenen Materialien, welche alle unterschiedliche Eigenschaften mit sich bringen. Zu den gängigsten gehören Baumwolle (saugt schnell, aber wenig), Bambusviskose (saugt mittelschnell und mittelviel und reicht somit häufig als alleinige Einlage aus) und Hanf (saugt langsam, aber viel). Meistens ist es ratsam schnell und viel saugende Materialien zu kombinieren.

Viele Hersteller biete deshalb inzwischen Einlagen aus einem Materialmix an. Dieser beinhaltet oft Baumwolle, Polyester und Bambus oder Hanf.

Einlagen gibt es in verschiedenen Größen. Für ein Neugeborenes sollte man darauf achten kleine Einlagen zu verwenden, um die optimale Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Einwaschen

Natürliche, viel saugende Materialien wie Bambus und Hanf müssen eingewaschen werden, bevor sie ihre volle Saugleistung erreichen.

Bambus braucht in der Regel ca. 8 Wäschen, bevor er gut saugt, Hanf sogar um die 10 Wäschen.

Der Prozess des Einwaschens lässt sich beschleunigen, indem die Windeln / Einlagen über Nacht in Wasser eingeweicht werden. Anschließend wie gewohnt waschen und trocknen lassen.

Einweichen

Einweichen der schmutzigen Windeln ist in der Regel nicht nötig. Mit der richtigen Waschroutine sollten sie auch so sauber werden.

Unter Umständen kann es nötig werden Windeln grundzureinigen, auch strippen genannt. Dazu werden sie, je nach Verschmutzung, in verschiedenen Flüssigkeiten eingelegt, um eine Tiefenreinigung durchzuführen. Mehr dazu unter Grundreinigung / Strippen.

Bei Materialien die eingewaschen werden müssen, also Hanf und Bambus, können die Windeln / Einlagen über Nacht in Wasser eingeweicht werden. So lässt dich der Prozess des Einwaschens beschleunigen.

Enthärter

Enthärter besteht in der Regel aus löslichen Silikaten, wie zum Beispiel Zeolith A. Er dient dazu hartes Wasser zu neutralieren.

In normalen Vollwaschmittelpulvern ist er bereits enthalten. Bei hartem Wasser macht es allerdings Sinn ihn seperat dazu zu dosieren und die Waschmitteldosierung für weiches Wasser zu wählen, damit weniger Waschmittel genutzt werden muss. Das ist zum einen besser für die Umwelt, zum anderen aber auch für die Windeln. Denn bei einem zu hohen Seifenanteil und Kalk im Wasser kann sich Kalkseife in den Windeln festsetzen und sie beginnen zu stinken.

Entkalker

Entkalker sind saure Substanzen, in der Regel Milchsäure, Zitronensäure oder Essig, die in’s Weichspülerfach gegeben werden können, um das Wasser im letzten Spülgang weicher zu machen. Dadurch werden die Windeln / Einlagen automatisch weicher.

Da im letzten Spülgang kein Waschmittel (mit Enthärter) mehr im Wasser ist, kann sich sonst Kalk in den Windeln festsetzen, was sie hart werden lässt.

Zum Wohle deiner Windeln und der Waschmaschine solltest du auf Produkte auf Milchsäurebasis zurück greifen, da diese am schonendsten sind. Mit dem Milchsäure Entkalker von Ullrich Natürlich** haben schon viele sehr positive Erfahrungen gemacht.

Sind deine Einlagen verkalkt kannst du die auch mal in einer Kur entkalken. Dafür löst du einfach 3 Esslöffel Zitronensäure* in einem Eimer Wasser auf und lässt die Einlagen darin für einige Stunden, oder über Nacht einweichen. Das löst festgesetzten Kalk und sollte schlechte Gerüche durch abgelagterte Kalkseife entfernen.

Wichtig ist es, die Einlagen danach gründlich auszuspülen, damit die Säure nicht an den Po deines Babys kommt.

Enzyme

Enzyme sind in vielen Waschmitteln enthalten und sollen die Waschkraft verstärken.

Für die Stoffwindelwäsche interessant ist vor allem das Enzym Cellulase.

Cellulase spaltet Cellulose auf, aus denen die Bambusviskose besteht.Allerdings zerfällt Cellulase laut wissenschaftlichen Studien bei 60 Grad. Wenn du also deine Bambuseinlagen bei 60 Grad (wie empfohlen) wäscht, sollte die im Waschmittel enthaltene Cellulase also eigentlich keine Rolle mehr spielen.

Sollte deine Waschmaschine aber die 60 Grad nicht erreichen, weil sie zum Beispiel nicht richtig heizt, oder du versehentlich ein Öko Programm verwendest, kann die aktive Cellulase deine Einlagen / Windeln aus Bambusviskose nach und nach aufspalten. Die Fasern zerfallen dann allmählich und deine Windel / Einlage fällt buchstäblich auseinander.

Deshalb empfehle ich, zur Vorsicht, beim Kauf von Waschmittel darauf zu achten, dass es keine Cellulase enthält. Aber vorsicht: Cellulase muss nicht seperat gekennzeichnet sein, sondern fällt oft unter den Sammelbegriff Enzyme.

Erwachsene mit Inkontinenz

Auch für Erwachsene gibt es inzwischen Stoffwindeln.

Es ist in unserer Gesellschaft leider noch immer ein großes Tabu Thema, aber auch einige Erwachsene sind, nicht nur im Alter, von Inkontinenz betroffen. Den entstehenden Müllberg, wenn Wegwerfwindeln genutzt werden, kannst du dir sicherlich vorstellen. Aber auch das läfft sich vermeiden, denn einige Hersteller, wie zum Beispiel Bambinex, bieten inzwischen Stoffwindeln für Erwachsene** an.

F:

Flats / Flaps / Falteinlagen

IMG 20200808 161337
Little Lamb Falteinlage

Als Flats oder auch Flaps werden Einlagen bezeichnet die meist eine quadratische Form haben und halbiert, gedrittelt oder geviertelt werden, wodurch sie die klassische Einlagenform erhalten.

Ich habe zum Beispiel gerne die Prefolds von Little Lamb aus Bambus und die von Myllymuksut aus einem Materialmix genutzt, weil sie sehr viel Flüssigkeit speichern können. Beides gibt es zum Beispiel bei „die besten Stoffwindeln„**.

Fleece

IMG 20200808 162148
Hochflooriges „Kuschelfleece“

Fleece, meist auch als Trockenfleece bezeichnet, wird verwendet um den Po des Babys trocken zu halten. Die Polyesterfasern leiten die Flüssigkeit schnell an die daruter liegenden Schichten weiter, wodurch sich die Haut trockener anfühlt.

Es gibt auch so genanntes Kuschelfleece**, welches eine hochfloorige Oberfläche hat und somit flüssigen Milchstuhl besonders gut an Ort und Stelle hält.

Fleece wird jedoch nicht von allen Kindern vertragen.

ACHTUNG: Nicht zu verwechseln mit Windel VLIES, welches verwendet wird um Stuhl aus der Windel zu entfernen.

Fluffy Nature

Fluffy Nature ist ein Stoffwindelhersteller mit Sitz in Belgien.

Das Familienunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht Stoffwindeln und -Einlagen für Jedermann bezahlbar zu machen.

Wer also einen guten Kompromiss zwischen günstigen „China Windeln“ und hochpreiigen Markenwindeln sucht, sollte sich die Produkte dieses Herstellers einmal ansehen.

Fluffy Nature bietet Überhosen, Snap in Windeln und Höschenwindeln, sowie Einlagen aus verschiedenen Materialien an.

G:

Grundreinigung (Strippen)

Sollten Stoffwindeln anfangen trotz waschen schlecht zu riechen liegt das meist an Ablagerungen in den Windeln. Diese bieten einen guten Nährboden für Bakterien, die dann dafür sorgen, dass die Windeln stinken.

Die Ablagerungen müssen gründlich entfernt werden. Diesen Prozess der Grundreinigung nennt man Strippen.

Je nach Art des Geruchs sind verschiedene Ablagerungen die Ursache, welche unterschiedlich entfernt werden müssen.

Wenn die Windeln beißend nach Ammoniak riechen ist meist Kalk oder Urinstein der Auslöser. Die Windeln müssen also gründlich entkalkt werden.

Dafür werden sie für mehrere Stunden in einer sauren Lösung eingelegt.

Löse dafür 1-2 Esslöffel Zitronensäure oder Entkalker in einem eimer Wasser auf und lasse die Windeln darin einweichen.

Wenn die Windeln faulig, muffig riechen, sind Fäulnisbakterien am Werk und die Windeln sollten desinfiziert werden. Dafür verfährst du wie oben, nur dass du statt Zitronensäure / Entkalker dieses mal 1-2 Esslöffel Sauerstoffbleiche oder Waschsoda verwendest.

Bei beiden Varianten spüle die Windeln anschließend gründlich aus, am besten wäscht du sie noch einmal komplett ohne Waschmittel durch, damit keinerlei Rückstände an den Po deines Babys kommen.

Sollte das nicht ausreichen um den Geruch weg zu bekommen und dein Kind nicht gerade zufällig zahnen, empfehle ich dir eine individuelle Beratung, um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Darüber hinaus ist es immer hilfreich der ursprünglichen Ursache auf den Grund zu gehen. Stimmt deine Waschroutine, nutzt du das richtige Waschmittel in der richtigen Dosierung? Lagerst du die schmutzigen Windeln korrekt?

Auch das können wir gerne in einer persönlichen Beratung (auch online) besprechen.

GDiaper

IMG 20200808 150410
GDiaper All in 3 Windel

GDiaper ist ein amerikanischer Stoffwindelhersteller, der All in 3 Windeln herstellt.

Die GDiaper All in 3 Windeln** werden häufig auch als Hybridwindeln gezeichnet, da diese auch mit den, vom selben Hersteller hergestellten, Einwegeinlagen * befüllt werden können.

H:

Höschenwindeln

IMG 20200808 150918
Anavy XL Höschenwindel

Höschenwindeln sind Stoffwindeln, die komlett aus Saugmaterial bestehen. Sie haben keine Nässeschutzschicht und benötigen deshalb eine wasserdichte Überhose.

Da sie komplett aus Saugmaterial bestehen eignen sie sich besonders gut als Nachtwindel, da sie ein hohes Saugvolumen haben und rundum saugen. Es ist also egal, ob dein Baby auf dem Rücken, auf der Seite oder auf dem Bauch schläft.

Hüftdysplasie / Hüftentwicklung

Für eine gute Hüftentwickelung, bzw. bei einer leichten Hüftdysplasie kann es notwendig sein, dass das Baby breit gewickelt wird.

Da Stoffwindeln etwas breiter sind als Wegwerfwindeln können sie eine gute Hüftreifung durch das breite wickeln fördern.

Leichte Fälle einer Hüftdysplasie lassen sich schon alleine durch das Nutzen von Stoffwindeln beheben. Sprich hierzu bei Bedarf bitte mit deinem Kinderarzt.

Hanf

IMG 20200808 161818
Verschiedene Saugeinlagen aus Hanf

Hanf ist ein natürliches Material das bei Stoffwindeln häufig als Saugmaterial zum Einsatz kommt.

Hanf saugt langsam, aber dafür kann er viel Feuchtigkeit speichern. Aufgrund des langsamen Saugens sollte Hanf mit schnellsaugenden Materialien, wie zum Beispiel Baumwolle, kominiert werden.

Hanf muss eingewaschen werden (siehe oben).

Hanfeinlagen können ohne Trockner schnell hart und starr werden. Das ist nomal und stört die Babys in der Regel nicht, da sie beim Tragen durch die Wärme und Bewegung schnell weicher werden. Mit etwas kneten oder über die Tischkante ziehen nach dem Trocknen lässt sich der Hanf aber etwas weicher bekommen.

Du möchtest mehr Informationen zu Stoffwindeln? Am liebsten das geballte Wissen, damit du gut informiert bist und top vorbereitet mit Stoffwindeln starten kannst?

Dann solltest du meinen Onlinekurs buchen. In diesem Kurs erhälst du alle Infos, die du für deinen Start mit Stoffwindeln benötigst.

In kurzen Videosequenzen erkläre und zeige ich dir alles, was du wissen musst.

Es ist ein Selbstlernkurs, so dass du ganz entspannt, in deinem eigenen Tempo den Kurs absolvieren kannst. Egal ob an einem Abend, oder aufgeteilt in mehrere Etappen so ganz „nebenbei“, zum Beispiel beim Stillen oder bei der Einschlafbegleitung.

Du erhältst dauerhaften Zugriff auf den Kurs und den Reader mit allen Informationen, so dass du jederzeit noch einmal nachschauen kannst.

Darüber hinaus bekommst du Rabattcodes zu mehreren Stoffwindelshops, so dass du bei deiner Stoffwindelausstattung direkt bares Geld sparen kannst. Zusätzlich zu dem Geld das du sparst, weil du mit diesem Kurs unnötige Fehlkäufe vermeiden kannst.

Dieser Beitrag wird laufend ergänzt. Welche Begriffe fehlen dir noch bei den bereits enthaltenen Buchstaben?

Nächstes Mal kommen die Buchstaben I bis L. Welche Begriffe mit diesen Anfangsbuchstaben dürfen für dich nicht fehlen?

Schreib sie gerne in die Kommentare und ich nehme sie mit auf.

Gemeinsam können wir so ein umfangreiches Werk mit jeder Menge geballtem Wissen schaffen, in dem man schnell und einfach das findet, was man sucht.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, lass es gerne auch andere wissen und teile ihn auf Facebook, Instagram und co.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch meinen Newsletter und verpasse keinen Blogpost mehr.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

*Affiliate Link zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

** Affiliate Link zu Stoffwindelshop. Wenn du über diesen Link kaufst erhalte ich eine kleine Povision. Für dich ändert sich dabei nichts.

„Abhalten“ im Stehen, Blogpostreihe Windelfrei Positionen Teil 5

Badewanne

Heute gibt es den letzten Beitrag in meiner Blogpostreihe Windelfrei Positionen, das „Abhalten“ im Stehen. Ich habe das Abhalten hier ganz bewusst in Anführungsstriche gesetzt, weil es sich eigentlich nicht um eine klassische Halteposition handelt, sondern das Kind selbstständig steht.

Dennoch möchte ich euch diese Position nicht vorenthalten, denn auch die Möglichkeit im Stehen auszuscheiden ist ein Angebot, das wir unseren Kindern machen können und gehört somit für mich zu Windelfrei und zum Abhalten mit dazu.

baby inside white bathtub with water
Photo by Henley Design Studio on Pexels.com

Beim Abhalten im Stehen stellst du das untenrum nackige Kind einfach in die Dusche oder die Badewanne. Bei gutem Wetter kann natürlich auf die freie Natur genutzt werden, wenn man das möchte.

Achte bitte in der Dusche und in der Badewanne unbedingt darauf, dass dein Kind nicht ausrutschen kann. Entweder, indem du es festhältst, wenn es das denn zulässt, oder indem du eine Anti-Rutsch-Matte in die Dusche oder Badewanne legst.

Du machst eueren Signallaut und dein Kind weiß, dass es jetzt okay ist, sich an diesem Ort zu erleichtern.

Diese Position ist besonders geeignet für Kinder, die gerade stehen oder laufen gelernt haben. Die Entdeckung dieser neuen Fähigkeiten ist für viele Kinder so faszinierend, dass sie gar nichts anderes mehr tun wollen. Und schonmal gar nicht auf dem Töpfchen sitzen, oder in der klassischen Abhalteposition gehalten werden.

Auch für Kinder in der Autonomie Phase, die alles gerne selber machen möchten, ist diese Position bestens geeignet. Häufig liegen beide Phasen auch eng beieinander, bzw. überschneiden sich.

Zu diesem Zeitpunkt kommt es in vielen Familien zum „Abhaltestreik“. Das muss aber nicht zwingend sein, wenn du dein Kind in seinem Bedürfnis, seine neuen Fähigkeiten zu entdecken, ernst nimmst und ihm die Möglichkeit gibst alle drei Bedürfnisse (ausscheiden, stehen und Autonomie) zu kombinieren.

In Gesprächen erlebe ich immer mal wieder Eltern, die große Skepsis gegenüber dem Ausscheiden in Garten, Badewanne oder Dusche haben. Sie haben Sorge, dass ihr Kind lernt, dass es einfach ständig überall hin pullern kann, wo es gerade geht und steht.

Das Gegenteil ist jedoch oft der Fall.

Da du ja trotzdem, auch wenn dein Kind selbstständig steht, das Signalwort sagst / den Signallaut machst, gibst du deinem Kind das okay, jetzt in diesem Moment, an diesem Ort sein Geschäft zu verrichten. Es bleibt also ein kommunikativer Prozess.

Im Gegenzug dazu, wenn du zum Beispiel darauf beharren würdest, dass dein Kind weiterhin auf dem Töpfchen sein Geschäft verrichtet, kann es zum Streik kommen. Das würde bedeuten, dass dein Kind die Kommunikation einstellt und an Ort und Stelle laufen lässt. Auf diese Weise käme es also sehr viel eher dazu, dass dein Kind eventuell in unpassenden Situationen ausscheidet, oder du eben wieder mehr auf Windeln zurückgreifen müsstest.

Du brauchst dir auch keine Sorgen machen, dass dein Kind von dem Zeitpunkt an nur in der Dusche sein Geschäft verrichten möchte. Früher oder später geht die Phase des immer stehen Wollens von ganz allein vorbei und dein Kind weiß es wieder zu schätzen, bequem auf Toilette oder Töpfchen zu sitzen.

Das „Abhalten“ im Stehen kann also eine gute Möglichkeit sein, um in der Phase des Laufen Lernens weiterhin entspannt Windelfrei betreiben zu können. Es ist wie immer bei Windelfrei das Wahrnehmen von Bedürfnissen und das Unterbreiten eines Angebots, welches dein Kind annehmen kann, oder eben nicht.

Hast du diese Position schon ausprobiert? Dann schreib deine Erfahrungen damit gerne in die Kommentare.

Du möchtest direkt alle Windelfrei Positionen auf einen Blick haben? Dann kannst du hier HIER meine Übersicht über alle Windelfrei Positionen herunter laden.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und mehr über die anderen Abhaltepositionen erfahren? Dann komm in meine Facebookgruppe, abonniere meine Facebookseite, oder abonniere meinen Newsletter.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Wenn einfach alles zu viel ist: 8 Wege aus der Stressfalle

dreckiger Fußboden

Es ist 5.30 Uhr. Ich wache auf, weil es neben mir „Pipi!!!“ ruft. Schlaftrunken fühle ich neben mich. Na klar…das Bett ist schon nass.

Also raus aus dem nassen Bett, das Kind auf’s Töpfchen, Bett trockenlegen. Sohnemann schläft danach natürlich nicht wieder ein.

Zerknirscht und müde mache ich meinen Sohn startklar für den Tag. Waschen, anziehen, Zähne putzen. Alles unter Gezeter und Protest, denn er ist ja eigentlich auch noch müde.

Danke, der Tag ist zwar erst eine Stunde alt, aber ich habe jetzt schon genug.

Naja, immerhin werden wir heute mal ganz locker pünktlich bei der Tagesmutter ankommen.

IMG 20201026 083619

Zeit für’s Frühstück. Und wieder „Mama, Pipi!“. Schnell schnappe ich ihn und setzt ihn auf sein Töpfchen. Der Schlüppi schon etwas nass. Naja, immerhin hat er Bescheid gesagt. Wieder umziehen. Wieder Gequengel. Weiter im Programm. Ich hole mir noch etwas zu trinken, währenddessen leert mein Kind seine Müslischale auf den Fußboden. Ich laufe also nochmal los und hole einen Lappen. Innerhalb der 30 Sekunden, die ich weg bin, steht mein Sohn vom Tisch auf und kippt sein Einkaufskörbchen voller Kinder-Kochutensilien zwischen die Müsli-Milch-Matsche auf dem Fußboden. Ich glaube ich flippe gleich aus.

Ich setze ihn zurück an den Tisch und in meinem Kopf läuft das Mantra „Lächeln und wischen“ rauf und runter. Aber zum Lächeln ist mir nun wirklich nicht mehr zumute.

Ein flüchtiger Blick auf die Uhr verrät mir, dass wir, trotz dem frühen Aufstehen, mal wieder zu spät bei der Tagesmutter ankommen werden.

Genervt mache ich das Kind bereit zur Abfahrt, inklusive nochmal umziehen, denn die neue Hose war ja auch voller Müsli.

Sonnenaufgang

Wir verlassen, beide sichtlich gestresst, das Haus und sehen einen wunderschönen Sonnenaufgang.

Ich schiebe alles, was vorher war, beiseite, vergesse die Uhrzeit, stelle mich mit meinem Kind an die Straße, kuschle ihn und wir genießen einfach nur den Moment und diese wunderschöne Aussicht.

Wahrscheinlich war das ein Mutmacher von Gott, vom Universum, vom Schicksal, nenn es wie du willst. Aber es hat meine Perspektive wieder geradegerückt.

Einen kleinen Moment durchatmen und die Welt ist wieder in Ordnung.

woman leaning on table
Photo by Andrea Piacquadio on Pexels.com

Welche Mutter kennt das nicht? Diese Tage an denen einfach alles schief läuft?

Damit du die in Zukunft etwas gelassener händeln kannst möchte ich dir in diesem Beitrag acht Tipps geben, wie du der Stressfalle entkommen kannst.

1.    Die Perspektive

Wie du oben schon herauslesen kannst, ist Stress häufig auch eine Frage meiner eigenen Laune, bzw. meiner Sichtweise. All diese „stressigen“ Momente für sich genommen wären wahrscheinlich gar kein großes Problem gewesen. Aber ich war unausgeschlafen und es war einfach zu viel auf einmal, so dass ich kurz vorm Ausrasten stand.

Deshalb frage dich in stressigen Momenten: Ist das gerade wirklich so schlimm? Ganz objektiv betrachtet?

Ist es dramatisch, wenn mein Sohn etwas später bei der Tagesmutter ankommt?

Ist es schlimm, wenn mal das Bett oder der Schlüppi nass werden?

Ist Gematsche auf dem Fußboden wirklich einen halben Nervenzusammenbruch wert?

Was ist tatsächlich der Worst Case, der daraus jetzt gerade entstehen kann?

Diese Frage verlangt dir vieles ab und ist in der Situation gar nicht so einfach. Man kann es aber üben.

Passend dazu gibt es dann gleich Tipp Nummer 2.

2.    Verlasse die Situation

Wenn uns alles zu viel wird, wir uns überfordert fühlen, oder völlig genervt sind, kann es schnell passieren, dass wir völlig überreagieren.

Wie schnell sagen oder tun wir dann vielleicht Dinge, die wir hinterher bereuen?

Und selbst wenn wir es schaffen uns noch so sehr zusammen zu reißen: Unsere Kinder spüren unsere Stimmung, auch wenn wir nichts sagen oder tun. Und das verunsichert sie teilweise noch zusätzlich.

Deshalb rate ich dir: Wenn du merkst, dass du kurz vorm Kochen bist verlasse, wenn es möglich ist, die Situation. Entferne ggf. vorher noch die Gefahrenquellen für dein Kind (Babys in den Laufstall, oder die Krabbelmatte, bei Kleinkindern Messer und ggf. auch Glas und Porzellan vom Tisch räumen, etc.) und dann gehe kurz aus dem Raum. Manchmal reicht es sogar einfach zwei Meter zur Seite zu gehen.

young asian sportswoman having rest after workout in park
Photo by Ketut Subiyanto on Pexels.com

Atme jetzt dreimal ganz bewusst tief ein und aus. Fühle in dich hinein, bist du angespannt? Bestimmt. Entspanne ganz bewusst deine angespannten Muskeln. Lockere deine Schultern, den Kiefer, die Hände und dein Gesäß. Schließe ganz kurz die Augen.

Besser? Dann geh wieder zurück, setze ein Lächeln auf und meistere entspannt die Situation.

Diese kleine Auszeit dauert nur ungefähr zwei Minuten, aber sie kann so viel bewirken.

3.    Sei dankbar

Dieser Punkt ist ganz ähnlich wie der erste und doch wieder anders.

Wenn du rasend wütend bist erscheint dir alles gerade mies. Und schnell wird aus einer einzelnen Sache eine Katastrophe. Ein verkorkster Morgen ist dann schnell ein ganzer mieser Tag. Ein Fußboden vom Müsli befreien wird ein „ständig muss ich nur putzen“.

Ich glaube mehr Beispiele muss ich nicht aufführen, du wirst deine eigenen haben.

In dieser Negativspirale gefangen übersehen wir schnell das viele Gute, was uns den Tag über noch so begegnet ist.

Wenn du also das Gefühl hast, dass alles negativ ist, dann richte deine Gedanken bewusst auf das Positive aus. Wofür bist du dankbar?

Je nachdem, wie fest du schon in der Spirale steckst, musst du vielleicht ein bisschen suchen. Aber ich bin sicher du findest etwas, denn es gibt immer etwas. Du lebst, du hast Internet (sonst könntest du diesen Beitrag ja nicht lesen), vermutlich ein Dach über dem Kopf und wahrscheinlich auch genügend zu essen. Fang mit kleinen Dingen an und du wirst immer mehr finden und es wird dir mit der Zeit immer mehr einfallen. Sprich es laut aus, wofür du dankbar ist, das kann den Effekt noch zusätzlich verstärken. Und nach und nach wird deine Sichtweise sich verändern.

4.    Visualisiere ein Stoppschild

Du findest den Absprung nicht? Schaffst es nicht aus den negativen Gedanken, oder die Situation zu verlassen?

stop sign
Photo by Mwabonje on Pexels.com

Dann male dir ein großes, dickes, fettes, rotes Stoppschild vor dein inneres Auge und halte an.

Auch wenn es dir gerade nicht passt. Aber Stopp ist nun mal Stopp.

Oft hilft das schon, um den Absprung zu kriegen.

Wenn du merkst, dass dir das häufiger schwer fällt kannst du dir auch ein solches Schild malen oder ausdrucken und an einen gut sichtbaren Ort aufhängen. So brauchst du im Fall es Falles nur auf das Schild schauen und du wirst dich erinnern, dass du anders denken oder die Situation verlassen wolltest.

5.    Mache und denke nur einen Schritt nach dem nächsten

Oft sehen wir einen riesigen Berg Arbeit vor uns und haben keine Ahnung wie wir den bewerkstelligen sollen. Zumal mit Baby alles sowieso viel länger dauert als normalerweise und wenn dann eventuell sogar noch ein Kleinkind dazu kommt, räumt man einen Schrank ein, während das Kind einen anderen wieder ausräumt. Schnell kommt das Gefühl auf, dass es einfach nicht machbar ist alles zu schaffen.

Und ganz ehrlich? Es gibt Tage, da ist es tatsächlich nicht machbar. Aber das ist okay. Du bist Mutter und die Zeit mit deinem Baby ist kostbar, denn sie kommt niemals zurück. Jeden Tag wird es älter und selbstständiger. Dein Haushalt läuft dir nicht weg, für den hast du noch jede Menge Zeit, wenn deine Kinder groß sind.

Deshalb ist es völlig okay und auch normal, wenn du nicht alles so schaffst, wie du vielleicht gerne würdest.

Um aber doch zumindest das Nötigste zu schaffen und nicht vor lauter Überforderung gänzlich zu erstarren, empfehle ich dir immer nur einen Schritt nach dem nächsten zu machen. Und ja, auch zu denken.

Schau dich um. Was stört dich am meisten, was muss am dringendsten erledigt werden? Was würde am meisten zu deinem Wohlbefinden beitragen?

Wenn du das rausgefunden hast, mache nur diese eine Sache. Ignoriere das Chaos, was währenddessen vielleicht an anderer Stelle entsteht. Ignoriere dein Handy und konzentriere dich nur auf diese eine Aufgabe. Und ggf. natürlich auf dein Baby, das kannst und sollst du nicht abstellen oder ignorieren.

Selbst die eine Aufgabe ist zu groß? Dann teile sie auf in mehrere kleine Schritte, die du in ca. 10-15 Minuten erledigen kannst, auch mit Kind. Und dann gehst du nur den ersten Schritt.

Ist die Aufgabe, bzw. ein Teil davon erledigt? Dann darfst du stolz auf dich sein. Du hast etwas geschafft und bist deinem Ziel einen Schritt nähergekommen. Lehn dich kurz zurück, nimmt dir einen Moment Qualitätszeit mit deinem Kind. Und wenn du dann wieder zu Kräften gekommen bist, kannst du den nächsten Schritt anpacken.

Du musst nicht alles auf einmal schaffen und schon gar nicht allein.

6.    Achte auf dich selbst und lebe ausgewogen

Wie ich es oben schon erwähnt habe, bin ich schneller genervt und gereizt, wenn ich zu wenig oder schlecht geschlafen habe. Und gerade wir Mütter leiden häufig unter Schlafmangel und Zeitnot.

woman in wrapped in white towel lying on bed with eyes closed
Photo by Andrea Piacquadio on Pexels.com

Aber es ist so wichtig, dass du gut auf dich achtest. Achte auf ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung, frische Luft, Bewegung und Pausen, bzw. Zeit für dich.

Ja, das ist herausfordernd als Mutter. Schließlich gibt es da mindestens ein kleines Wesen was auf uns angewiesen ist und ständig unsere Aufmerksamkeit einfordert.

Aber dein Kind hat nichts davon, wenn du dauerhaft gestresst und genervt bist.

Wenn es dir selbst gut geht kannst du viel besser Qualitätszeit mit deinem Kind verbringen.

Und Dinge wie Haushalt und co. kannst du auch noch in Perfektion erledigen, wenn dein Kind groß und aus dem Haus ist.

Deshalb schlaf, wenn dein Kind schläft, geh mit deinem Kind an die frische Luft, nimm dir auch mal Zeit für dich und pass gut auf dich auf.

Wir sind zwar echte Löwenmamas, aber auch unserer Kräfte sind begrenzt.

7.    Sprich über deine Gefühle

Manchmal hilft es seine Gefühle auch einfach mal zu verbalisieren.

Wenn du genervt bist ruf eine Freundin an oder sprich mit deinem Partner.

Selbst deinem Kind kannst du deine Gefühle erklären. Sag ihm „Ich bin jetzt gerade gereizt, weil ich noch müde bin. Meine schlechte Laune hat aber nichts mit dir zu tun.“. Das hilft deinem Kind dich besser zu verstehen und es lernt auch besser mit seinen eigenen Gefühlen umzugehen, weil es ein gutes Vorbild hat.

Kinder können unsere Gefühle nur verstehen, wenn wir sie ihnen mitteilen.

Ganz ähnlich ist es übrigens auch mit dem Partner / der Partnerin. Wer erwarten oft, dass unser Gegenüber doch wissen müsste, wie es uns geht. Schließlich sieht man uns das doch an, oder jeder wäre bei diesem Pensum, was wir leisten, genervt.

Aber auch unsere liebsten Mitmenschen können uns nur vor den Kopf gucken und es hilft ungemein, wenn wir unsere Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse ganz klar kommunizieren.

8.    Hol dir Hilfe

Wir Menschen sind soziale Wesen und nicht dafür gemacht mit all unseren Problemen alleine fertig zu werden. Wir sind auch nicht dafür geschaffen gleichzeitig die perfekte Mutter, Ehefrau, Haushälterin, Köchin, Geliebte, etc. zu sein. Diesem Druck können wir nicht standhalten. Und das müssen wir auch nicht.

Hol dir Unterstützung mit ins Boot. Sprich zum Beispiel mit deinem Partner was er dir an Aufgaben abnehmen könnte. Oder sag ganz klar, dass du mal eine Pause brauchst.

person drowning in water
Photo by Luca Nardone on Pexels.com

Gibt es noch Großeltern oder Freunde in deinem Umkreis, die euch euer Kind vielleicht mal für einen Moment abnehmen können?

Kannst du vielleicht sogar einen Babysitter engagieren?

Vielleicht bringt auch eine Reinigungskraft Entlastung in deinen Alltag?

Es gibt so unzählige Möglichkeiten, wenn wir nur von unserem eigenen hohen Anspruch, alles alleine gewuppt zu bekommen, herunter krabbeln und einfach bereit sind Hilfe anzunehmen.

Darüber hinaus gibt es auch noch etliche Beratungsstellen an die du dich wenden kannst, wenn du tatsächlich nicht mehr weiterweißt.

Bleib nicht allein, lass dir helfen.

Du weißt nicht an wen du dich wenden sollst? Deine Freunde haben alle keine Kinder, oder haben einen völlig anderen „Erziehungsstil“ als du? Durch Corona sind deine Kontakte extrem eingeschränkt? Du wünscht dir eine kompetente Ansprechpartnerin an deiner Seite und gleichgesinnte Mütter mit denen du dich austauschen kannst?

Das ist auch mein Traum und deshalb plane ich die Eröffnung der exklusiven Muckelino Community. Wenn du nähere Informationen rund um die Community erhalten möchtest, dann trag dich in die exklusive Community Newsletterliste ein.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Warteliste Muckelino Community

Du möchtest nähere Infos rund um die Muckelino Community erhalten?

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Eine Community ist nicht das was du suchst, aber Rat brauchst du trotzdem? Dann buch gerne deinen individuellen Beratungstermin bei mir.

Hat dir der Beitrag geholfen? Dann teil ihn doch gerne in den Sozialen Medien, damit er noch vielen anderen Müttern weiterhelfen kann.

Abhalten im Sitzen, Blogpostreihe Windelfrei Positionen Teil 4

Kleinkind auf Töpfchen

Hallo ihr Lieben,

heute kommt Teil vier unserer Blogpost Reihe „Windelfrei Positionen“. In den letzten drei Teilen ging es um das Abhalten im Liegen, um das Abhalten in der Wiegehaltung und um die klassische Abhalteposition.

Heute beschäftigen wir uns mit dem Abhalten im Sitzen.

Das Abhalten im Sitzen ist die ideale Abhalteposition, wenn dein Baby schon sitzen kann.

Sobald es so richtig selbstständig frei sitzen kann, kannst du es auf einem Töpfchen, oder dem WC, ggf. mit einem Toilettensitzverkleinerer, sein Geschäft erledigen lassen.

Wenn es noch nicht ganz frei sitzt, sich aber aufsetzen und mit leichter Unterstützung im unteren Rücken sitzen kann, kannst du es, gut gestützt, auch schon im Sitzen abhalten.

Die, für meinen Geschmack, bequemste Position ist dabei noch das gemeinsame Sitzen auf der Toilette.

Dafür setzt du dich selbst auf’s WC und rutscht mit gespreizten Beinen mit dem Po ganz an den hinteren Rand. In die Lücke zwischen deinen Beinen setzt du jetzt dein Baby.

Abhalten rückwärts auf der Toilette
Abhalten rückwärts auf der Toilette

Deine Hände bleiben an den Oberschenkeln des Babys und du kannst sie entweder auf dem Rand des Toilletensitzes, oder auf deinen Oberschenkeln abstützen, so dass du nicht das ganze Gewicht deines Kindes halten musst. Denn im Sitzalter haben die Kleinen ja doch schon ein recht beträchtliches Gewicht.

Das Ganze funktioniert sowohl vorwärts, als auch Rückwärts auf dem WC. Das schöne am „rückwärts“ auf dem WC ist, dass dein Baby dabei zusätzlich die Füße am WC Deckel abstützen und so einen guten Gegendruck aufbauen kann.

Hast du diese Position schon ausprobiert? Dann schreib deine Erfahrungen damit gerne in die Kommentare.

Du möchtest direkt alle Windelfrei Positionen auf einen Blick haben? Dann kannst du hier HIER meine Übersicht über alle Windelfrei Positionen herunter laden.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und mehr über die anderen Abhaltepositionen erfahren? Dann komm in meine Facebookgruppe, abonniere meine Facebookseite, oder abonniere meinen Newsletter.

Die klassische Abhalteposition, Blogpostreihe Windelfrei Positionen Teil 3

Abhalten im sitzen draussen 1

Hallo ihr Lieben,

wir sind mitten in der Blogpostreihe „Windelfrei Positionen“ und die letzten zwei Wochen haben wir uns mit Abhaltepositionen für Neugeborene, ohne Kopf- und Rumpfkontrolle, beschäftigt.

Heute, im dritten Teil der Reihe, geht es um die klassische Abhalteposition, wie man sie auch oft auf Fotos sieht.

Diese Position ist am besten geeignet, wenn dein Baby schon Kopf- und Rumpfkontrolle hat, da das Ganze sonst recht wackelig werden könnte. Das würde wahrscheinlich sowohl dich, als auch dein Baby unsicher machen, so dass sich dein Kind beim Abhalten nicht gut entspannen könnte, was das Ausscheiden schwierig bis unmöglich macht.

Bei der klassischen Abhalteposition lehnt dein Baby mit seinem Rücken an deinem Bauch. Du hältst es an den Oberschenkeln, so dass die Beinchen angewinkelt sind. Wenn du das mit einer Hand/dem Unterarm schaffen solltest, kannst du zusätzlich noch die Füßchen stützen, so dass dein Baby dagegen drücken kann.

Achte bitte unbedingt darauf, dass du dein Baby an den Oberschenkeln hältst und nicht, wie man das vom Abhalten großer Kinder draußen kennt, in die Kniekehlen fasst. Denn dann kann es schnell unangenehm für dein Baby werden und es könnten Blutgefäße abgedrückt werden. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass die Füßchen anfangen blau/grau zu werden.

Falls dir das mal passiert, keine Panik, die Füße sterben nicht binnen Sekunden ab. Wechsle einfach die Position deiner Hände, so dass die Füße wieder richtig durchblutet werden und achte beim nächsten Mal etwas besser darauf.

Je nachdem, wie stabil dein Baby schon im Rücken ist, kannst du dich für mehr Stabilität etwas zurücklehnen, und / oder mit deinen Oberarmen seitlich ein wenig stützen.

Achte aber darauf, dass die Position auch für dich bequem bleibt.

Abhalten auf Abhaltetoepfchen im sitzen 1
Abhalten auf Abhaltetoepfchen im Sitzen

Du kannst dich in dieser Abhalteposition an den Wickeltisch, mit Töpfchen drauf, oder an das Waschbecken stellen, oder dich bequem im Schneidersitz hinsetzen und ein Töpfchen zwischen deine Beine stellen. Du kannst auch ganz normal sitzen, deine Unterarme auf deinen Oberschenkeln abstützen und einen Eimer oder Töpfchen, etc. auf den Boden stellen. Dabei ist nur das Zielen etwas schwieriger. Aber durch das Abstützen hast du nicht das ganze Gewicht deines Babys auf den Armen, bzw. dem Rücken, was es, mit zunehmendem Gewicht des Babys, auf Dauer bequemer macht.

Durch die angehockten Beinchen fällt es deinem Baby leichter auszuscheiden und durch das Anlehnen mit dem Rücken an deinen Bauch hat es viel Körperkontakt, was ihm Sicherheit gibt.

Diese Position ist nicht ganz so leicht in Worte zu fassen und lässt sich in Videos leichter erklären. Ich hoffe es war dennoch verständlich. Wenn du dennoch Fragen hast zeige ich es dir gerne noch einmal in einem (online) Einzelcoaching, oder in meinem Windelfrei Seminar. Außerhalb der Seminarzeiten kannst du die Seminaraufzeichnung vom letzten Mal kaufen, so dass du gar nicht erst auf einen neuen Termin warten musst. Das Schöne an der Seminaraufzeichnung ist, dass dir die Aufzeichnung dauerhaft zur Verfügung steht, so dass du jederzeit, wenn sich zum Beispiel eure Situation verändert hat, noch einmal in die Videos schauen kannst und dir die Inhalte wieder in Erinnerung rufen kannst.

Auch eine kostenlose Nachbetreuung, falls du noch Fragen hast, ist im Preis mit inbegriffen.

Hast du noch Fragen zu dieser Abhalteposition? Hast du es schon ausprobiert so abzuhalten? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Schreib es gerne in die Kommentare.

Titelbild Freebie Windelfrei Abhaltepositionen

Du möchtest direkt alle Windelfrei Positionen auf einen Blick haben? Dann kannst du hier HIER meine Übersicht über alle Windelfrei Positionen herunter laden.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen und mehr über die anderen Abhaltepositionen erfahren? Dann komm in meine Facebookgruppe, abonniere meine Facebookseite, oder abonniere meinen Newsletter.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.