Windelfrei – Was ist das überhaupt? Video und Kurzüberblick

Was ist eigentlich Windelfrei

Keine Lust zu lesen?

Dann schau dir gerne einfach das Video an. 😉

Begriffsdefinition

Windelfrei, Hello Nappy, Babys abhalten, natürliche Säuglingspflege, elimination communication – so viele Begriffe für eigentlich ein und das selbe.

Du möchtest wissen, was Windelfrei überhaupt ist? Am liebsten in einem Satz? Sollst du kriegen.

Windelfrei ist deinem Baby die Möglichkeit zu geben, sich außerhalb der Windel zu erleichtern und somit sein natürliches Bedürfnis nach Sauberkeit zu erfüllen.

Windelfrei ist ein natürliches Bedürfnis

Schon kleine Spatzen haben das Bedürfnis ihr Nest sauber zu halten.

Und genau so ist es bei unseren Babys auch. Sie sind von Natur aus darauf programmiert sich selbst, ihre Umgebung und ihre direkte Bezugsperson nicht zu beschmutzen.

Da sie aber noch nicht selbst auf Toilette gehen können, brauchen sie unsere Hilfe

Windelfrei ist Kommunikation und Bindungsaufbau

Genauso wie unser Baby uns mitteilt, wenn es Hunger hat, oder müde ist, teilt es uns auch mit, wenn es mal muss. Zumindest in den ersten drei Monaten. Wir müssen nur lernen es zu erkennen.

Schaffst du es dein Baby und seine Signale zu lesen und darauf zu reagieren wird das eure Bindung stärken, denn dein Baby fühlt sich gesehen und in seinen Bedürfnissen ernst genommen.

Was kann Windelfrei?

Windelfrei kann dafür sorgen, dass dein Baby sich wohler fühlt, weil es ausscheiden kann, ohne sich zu beschmutzen. Das kann dazu führen, dass dein Baby sich leichter „lösen“ kann, wodurch Blähungen, Bauchschmerzen und 3 Monats Koliken vermindert oder gar vermieden werden können.

Mehr Gründe, warum Windelfrei einfach großartig ist erfährst du in diesem Beitrag:

10 Gründe warum Windelfrei einfach großartig ist

Wie kann ich mehr erfahren?

Du interessierst dich für das Thema Windelfrei und überlegst, damit zu starten?

Dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:

Die Schnelle:

Wenn du es eilig hast, weil dein Baby sich vielleicht mit Blähungen oder Bauchschmerzen quält, dann hol dir die Aufzeichnung von meinem letzten Onlineseminar „Bauchschmerzfrei dank Windelfrei!“. In diesem Seminar bekommst du alle Informationen, die du für einen entspannten Start mit Windelfrei benötigst.

Die Geniale:

Wenn du noch ein bisschen Zeit mit deinem Windelfrei Start hast und noch bis Ende April warten kannst, dann habe ich etwas geniales für dich:

Ende April erscheint mein Windelfrei Onlinekurs!

In diesem Kurs bekommst du ebenfalls alle Informationen, die du brauchst, aufbereitet in kurzen Videos, auf einer übersichtlichen Kursplattform, so dass du alle Informationen die du suchst immer schnell wieder finden kannst.

Und das Beste: Ich bringe den Kurs zunächst als BETA Testkurs raus. Das heißt du kannst zu einem stark reduzierten Preis den Kurs mit vollem Premiumsupport absolvieren.

Jede Woche treffen wir uns online über Zoom und du hast die Möglichkeit mir alle deine Fragen zu stellen und mir Feedback zum Kurs zu geben.

Das willst du? Du willst wissen, wo du buchen kannst?

Leider noch gar nicht, aber du kannst dich kostenlos und unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen. Dann bekommst du als Erstes alle Informationen, wann genau der Kurs startet, was er kosten wird, wie das alles ablaufen wird, etc.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuch es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Muckelino Windelfrei-Onlinekurs

Du möchtest beim nächsten Kursdurchlauf dabei sein? Dann trag dich hier unverbindlich und kostenlos in die Warteliste ein.

Du bekommst dann rechtzeitig vor dem nächsten Kursdurchlauf alle Informationen per E-Mail zugesandt.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Entspannt Teilzeit Windelfrei – Babys entspannt abhalten

Kleinkind auf Töpfchen

Enthält Werbung

Windelfrei? Das klingt für die einen unvorstellbar, für die nächsten nach furchtbarem Stress und jeder Menge Arbeit. Wieder andere haben so gar keine Vorstellung davon, was Windelfrei überhaupt ist.

Wenn du zu denjenigen gehörst, die noch gar nicht wissen, was Windelfrei überhaupt ist, schau doch gerne mal in diesen (klick) Artikel rein, da habe ich es erklärt.

Für alle anderen möchte ich heute gerne näher auf Teilzeit Windelfrei eingehen.

Windelfrei muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass dein Baby oder Kind permanent ohne Windel unterwegs sein muss.

Gerade bei Neugeborenen wäre das auch tatsächlich relativ stressig, denn sie machen häufig im 10 Minuten Takt Pipi. Du müsstest also entweder sehr häufig abhalten, was dich und dein Baby nur stressen würde, oder du hättest eine Menge zu wischen und / oder zu waschen.

Das ist auch einer der Gründe, warum viele Eltern sich gar nicht erst an Windelfrei herantrauen. Sie glauben, dass sie jedes Pipi abfangen müssten, ständig vollgemacht werden, oder nirgendwo mehr hingehen könnten, aus Sorge, dass das Baby dort irgendwo hin macht.

Was ist Teilzeit Windelfrei?

Aber Windelfrei kann auch völlig entspannt laufen, nämlich mit Teilzeit Windelfrei.

Teilzeit Windelfrei bedeutet, dass du deinem Baby zu bestimmten Gelegenheiten anbietest, sich außerhalb der Windel zu erleichtern, und dein Baby ansonsten ein so genanntes „Backup“, also eine Windel trägt.

Das kann eine Wegwerfwindel, eine Stoffwindel, oder auch eine Abhalte- oder Minimalwindel sein.

So kannst du ganz entspannt alles mit deinem Baby unternehmen, die Zeit genießen und schauen, ob und wie dein Baby sich bemerkbar macht, wenn es mal muss.

Da sind Babys sehr unterschiedlich. Einige machen dann einfach ganz entspannt in die Windel, wenn sie eine um haben, andere wiederrum bestehen darauf trotzdem abgehalten zu werden und machen sich deutlich bemerkbar.

Baby wird über dem Waschbecken abgehalten
Baby wird über dem Waschbecken abgehalten

Verlernt mein Baby nicht auf dem Töpfchen / der Toilette / beim Abhalten zu machen, wenn ich es zwischendurch in die Windel machen lasse?

Einige Eltern haben Sorge, dass sie ihre bisherigen „Windelfrei Erfolge“ zerstören, wenn sie ihrem Kind wieder eine Windel anziehen.

Lass mich dich beruhigen. Genau das Gegenteil kann der Fall sein.

Wenn du völlig gestresst und genervt bist, weil du krampfhaft versuchst jedes Geschäft deines Babys abzufangen, kann es passieren, dass dein Baby diesen Stress spürt und sich dann beim Abhalten nicht mehr lösen kann.

Oder du bist irgendwann so gestresst, dass du ganz aufhörst. Und das wäre wirklich schade.

Bei Windelfrei ist es immer wichtig, dass sowohl Eltern, als auch Kind entspannt sind. Von daher rate ich allen meinen Beratungseltern immer dazu auf ein Backup zurück zu greifen, wenn es sonst zu stressig ist.

Selbst wenn du es nur zweimal am Tag schaffst dein Baby abzuhalten, wird es das Gefühl für seine Ausscheidungen behalten. Und auch das ist Windelfrei.

Du musst dich also echt nicht stressen, wenn dein Baby es auch akzeptiert in die Windel zu machen.

Bringt das denn das Baby nicht durcheinander?

Viele Eltern haben bei Teilzeit Windelfrei die Sorge, dass das Baby eventuell durcheinander kommen könnte und dann nicht weiß, wann es in die Windel machen soll und wann nicht.

Diese Sorge ist absolut verständlich, aber dennoch meist unbegründet.

Unsere Babys sind so viel schlauer, als wir manchmal ahnen. Sie verstehen schon so viel, noch lange bevor sie sprechen können.

Bei Windelfrei geht es vor allem um eins: um Kommunikation.

Deshalb: sprich mit deinem Baby.

Wenn ihr zum Beispiel unterwegs seid und es gerade keine Möglichkeit gibt dein Baby abzuhalten, dann sag ihm einfach „Ich habe verstanden, dass du mal musst. Aber jetzt kann ich dich gerade nicht abhalten. Du hast eine Windel an. Die darfst du jetzt erstmal benutzen und ich wechsle sie dir so schnell es geht.“.

Dein Baby wird dich verstehen.

Natürlich wirkt es auf uns erstmal verwirrend, wenn das Baby mal in die Windel machen soll und mal nicht. Aber wir dürfen auch nicht vergessen, dass das Baby damit aufwächst und es für dein Baby so vollkommen normal ist.

Zum Beispiel stellen sich viele Kinder auch schnell darauf ein, dass sie zu Hause abgehalten werden, unterwegs, oder in Fremdbetreuung aber in die Windel machen können.

Und solltest du ein Baby haben, was partout nicht in die Windel machen will, was zumindest für das kleine Geschäft eher selten ist, dann wird es auch schnell seinen Blasen- und Schließmuskel so gut trainiert haben, dass es auch ein bisschen warten kann, bis du eine gute Gelegenheit zum Abhalten gefunden hast. Denn theoretisch kann man mit dem passenden Equipment fast überall abhalten.

Was brauche ich für Teilzeit Windelfrei?

Windelfrei Mietpaket kleine Größen 3
Zubehör zum Abhalten: Töpfchen, Trainer Minimalwindeln, Stoffwindeln, Splitpants

Theoretisch brauchst du kein besonderes Zubehör für Teilzeit Windelfrei.

Es gibt aber einige Dinge, die das Windelfrei Leben entspannter machen.

Du brauchst für Teilzeit Windelfrei zum Beispiel ein geeignetes Backup. Wie oben bereits erwähnt können das zum Beispiel Stoffwindeln*, Minimalwindeln* oder Abhaltewindeln* sein.

Auch wasserdichte Unterlagen*, für das nackig strampeln zwischendurch, sind für jede Art von Windelfrei Gold wert.

Ein Abhaltetöpfchen, zum Beispiel das berühmte Asia Töpfchen*, für das Abhalten zu Hause und ein mobiles Töpfchen für unterwegs, falls du doch unterwegs abhalten möchtest, sind sehr praktisch.

Mein Lieblingstöpfchen für unterwegs ist das Popette Plus mit Silikoneinsatz*. Damit bist du super flexibel und kannst es auch später noch als Toilettensitzverkleinerer benutzen. So kann man selbst auf Raststättentoiletten sein Kind ruhigen Gewissens auf die Toilette setzen, ohne Angst zu haben, dass es den WC Sitz anfasst.

Auch Windelfrei Hosen sind ganz praktisch, wenn es mal schneller gehen soll. Splitpants sind für Teilzeit Windelfrei eher weniger geeignet, denn sie werden ohne Backup getragen.

Aber es gibt Cowboypants*, mit einer Öffnung im Schritt, wodurch man wunderbar eine Abhaltewindel öffnen kann. Oft gibt es sogar Hose und Windel im zueinander passendem Design, so dass von weitem gar nicht auffällt, dass es sich um Windelfrei Kleidung handelt.

Wenn du noch nicht sicher bist, was für Windelfrei Zubehör für dich und dein Baby am besten geeignet ist, dann schau dir gerne mal meine Windelfrei Mietpakete an. In den Paketen ist ein bunter Mix an Windelfrei Zubehör, so dass du alles erst einmal ausprobieren kannst, bevor du dich eventuell teuer ausstattest mit Dingen, die für dich dann doch nicht praktisch sind.

Was sind deine Must haves für Teilzeit Windelfrei? Konntest du schon Erfahrungen mit Windelfrei sammeln, oder bist du ganz neu auf dem Gebiet? Schreib es gerne in die Kommentare.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat teile ihn gerne weiter, damit noch viele andere Eltern auf Teilzeit Windelfrei aufmerksam werden.

*Affiliate Link. Wenn du über diesen Link kaufst erhalte ich eine kleine Provision

10 gute Gründe warum es sich lohnt mit modernen Stoffwindeln zu wickeln

Stoffwindeln
Stoffwindeln
Stoffwindeln

Hallo!

In meinem heutigen Blogbeitrag schreibe ich euch meine wichtigsten Gründe, warum es sich lohnt mit Stoffwindeln zu wickeln.

1. Du weißt genau was an den Popo deines Babys kommt.

Herkömmliche Wegwerfwindeln beinhalten eine „pflegende Lotion“ um die Haut deines Babys vor dem Austrocknen zu schützen. Das ist notwendig, weil der enthaltene Superabsorber sonst die Feuchtigkeit aus der Haut deines Babys ziehen würde.

Diese „Pflegelotion“ enthält jedoch Mineralöle, welche die Haut abdichten könnten und dadurch verhindern würden, dass die Haut atmen kann und eventuelle Schadstoffe nach außen abtransportiert werden. Im Gegenteil, sie werden sogar noch in der Haut eingeschlossen.

Ich möchte gerne selber wissen mit was ich die Haut meines Babys pflege, sofern es denn überhaupt notwendig ist.

2. Weniger Inhaltsstoffe = Weniger Allergieauslöser und hautirritierende Stoffe

Viele Babys reagieren empfindlich auf die in Wegwerfwindeln enthaltenen Stoffe.

Bei Stoffwindeln kannst du dich komplett für atmungsaktive Naturstoffe entscheiden, welche die Haut nicht reizen.

3. Bessere Luftzirkulation = kühlerer Popo = Weniger Windelpilz

Da die Luftzirkulation in Stoffwindeln besser ist als in herkömmlichen Wegwerfwindeln ist das Klima innerhalb der Windel ca. 2 Grad kühler als in Wegwerfwindeln. Dadurch wird die Vermehrung von Windelpilz ein wenig verlangsamt.

4. Weniger Müll

Ein Kind das 3 Jahre lange gewickelt wird verbraucht ca. 4500 Wegwerfwindeln. Der Müllberg, den ein Wickelkind hinterlässt, wäre aufgestapelt etwa 5 Meter hoch und fast 1 Tonne schwer. Und er bleibt uns mit seinem 65%igen Holzfaser- und Plastikanteil rein substanziell mindestens 55 (und bis zu 500) Jahre erhalten

5. Es spart eine Menge Geld

Wegwerfwindeln kosten auf die komplette Wickelzeit ca. 1000-2200€.  Die zusätzlichen Müllgebühren sind darin noch nicht enthalten.

Stoffwindeln kosten, inklusive aller Anschaffungs- und Nebenkosten, je nach System ca. 900-1200€.

Dazu kommt, dass du die Stoffwindeln oft zu ca. der Hälfte des Neupreises wiederverkaufen. Solltest du noch ein weiteres Kind mit Stoffwindeln wickeln sparst du dir die Anschaffungskosten komplett.

Du sparst also rund 1000€.

6. Breites Wickeln

Mit Stoffwindeln wickelst du zu Beginn dein Baby etwas breiter als mit herkömmlichen Wegwerfwindeln. Das breitere Wickeln wirkt sich positiv auf die Hüftreifung aus und kann, bei leichten Hüftproblemen nach der Geburt, manchmal sogar eine Hüftschiene ersetzen.

7. Früheres trocken werden

Da Stoffwindeln keinen Superabsorber haben bemerkt das Baby, wenn es Pipi macht. Es hat ein direktes Nässefeedback. Dadurch behält es das Gefühl für seine Ausscheidungen. Viele mit Stoff gewickelte Kinder werden deshalb früher trocken als mit Wegwerfwindeln gewickelte Kinder.

8. Weniger verschiedene Größen

Babys wachsen so schnell. Oft hat man sich gerade nochmal mit einigen Packungen Wegwerfwindeln eingedeckt, da machen die Kleinen einen Schub und schon passen die teuer gekauften Windeln nicht mehr.

Bei Stoffwindeln gibt es sehr viel weniger verschieden Größen, viele nutzen nur Newborn und Onesize und kommen damit über die komplette Wickelzeit.

9. Du bist unabhängig von den Supermärkten

Zu den Hochzeiten der Corona Pandemie haben wir es deutlich zu spüren bekommen wie abhängig wir von den Supermärkten sind. Teilweise gab‘ es eine Zeit lang keine Windeln mehr zu kaufen.

Dieses Problem hast du mit Stoffwindeln nicht. Wenn du einmal dein Sortiment angeschafft hast kannst du es die ganze Zeit über nutzen und brauchst nur Wasser und Waschmittel. Wobei du letzteres theoretisch sogar auch durch natürlich vorkommende Stoffe ersetzen könntest. (Anmerkung: Ich empfehle, unter normalen Bedingungen, zum Waschen trotzdem auf Pulverwaschmittel und nicht auf natürliche Waschmittelersatzstoffe zurück zu greifen.)

10. Bunte Designs

Stoffwindeln gibt es in vielen verschiedenen Farben und Designs. Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Im Hochsommer brauchst du also bei so einem hübsch gewickelten Popo nicht mal eine Hose drüberziehen. Auch dein Kind wird sich freuen, wenn es sich seine Lieblingsmotive aussuchen kann.

Du willst noch mehr über Stoffwindeln erfahren?

Du würdest gerne mit Stoffwindeln wickeln, hast aber keine Ahnung was du brauchst und was das beste System für dich ist?

Dann buch eine Stoffwindelberatung bei mir, oder melde dich jetzt zum nächsten Stoffwindelseminar an und erfahre alles was du für deinen Einstieg in die Stoffwindelwelt wissen musst.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teil ihn gerne, damit noch mehr Leute von dieser tollen Wickelmöglichkeit erfahren.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch meinen Newsletter und verpasse keinen Blogpost mehr.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.