Bauchschmerzfrei durch Windelfrei! Der sanfte Weg gegen Blähungen

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 28/09/2019
10:00 - 11:30

Veranstaltungsort
Muckelino Beratungsstelle im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft

Kategorien


Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum das Baby immer dann sein kleines oder großes Geschäft verrichtet wenn sie ihm gerade die Windel ausgezogen haben? Ist ihr Baby öfter unruhig oder wirkt es unzufrieden und wenn es sich dann (in die Windel) entleert hat wirkt es wieder ausgeglichen und zufrieden? Hat Ihr Baby häufig quälende Bauchschmerzen oder Blähungen? Dann könnte Windelfrei die Lösung für Sie sein. Dass Babys in die Windel machen ist eigentlich gegen ihre Natur. Denn von Natur aus ist das Baby mit einem Instinkt ausgestattet sich selbst, seine unmittelbare Umgebung und seine Bezugsperson nicht durch seine Ausscheidungen zu beschmutzen. Windelfrei (auch als Abhalten oder Ausscheidungskommunikation bezeichnet) bedeutet, dass dem Kind, wenn es muss, angeboten wird sich außerhalb der Windel zu erleichtern. Das muss nicht bedeuten, dass das Kind gar keine Windeln trägt. Viele Familien betreiben „Teilzeit-Windelfrei“ oder tragen grundsätzlich eine (Stoff-) Windel als Backup. Sendet das Kind aber das Signal, dass es mal muss wird es über die Toilette, das Töpfchen oder ein anderes geeignetes Gefäß abgehalten. Nahezu alle Babys senden Signale aus wenn sie mal müssen. Die Signale sind immer unterschiedlich. Die Kunst besteht darin sein Baby gut zu beobachten, immer besser kennen zu lernen und sich auf seine Kommunikation einzulassen. Die Vorteile von Windelfrei:
  • Weniger wundsein, da das Kind viel weniger in seinen Ausscheidungen liegt / sitzt
  • Weniger Bauchschmerzen und Blähungen, da das Baby in eine Haltung gebracht wird in der es seinen Darm leichter entleeren kann (Haben Sie schonmal versucht zu pupsen wenn sie ganz still auf dem Rücken liegen? Geschweige denn andere Dinge?)
  • Eine intensive Kommunikation mit dem eigenen Baby, was die Bindung und das Vertrauen zwischen Eltern und Kind stärkt
  • Weniger bis keine „Stinkewindeln“, überlaufen der Windeln und Kot vom Popo kratzen, da das große Geschäft meist sehr zuverlässig abgehalten werden kann
  • Ingesamt geringerer Windelverbrauch, also auch niedrigere Kosten
  • Viele windelfrei Babys gehen früher selbstständig auf die Toilette, da sie das Gefühl für ihre Ausscheidungen nicht abtrainiert bekommen haben.
Windelfrei ist nicht schwer, alles was Sie dazu wissen müssen erfahren Sie in diesem Seminar. Unter anderem:
  • Hintergrund des Abhaltens
  • Verschiedene Abhaltepositionen / -Orte
  • Signale des Babys
  • Hilfreiches Zubehör

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.